info@nadinis.de

das ganz andere Leder – Snap Pap

100% vegan – Snap Pap made in Germany

Im Nähbereich gibt es mal was ganz anderes. Durch das Soziale Netzwerk bin ich vor einigen Wochen auf ein interessantes Material gestoßen. Am Anfang (nur von Fotos) habe ich überlegt ob es sich hier um ein neues Leder handelt, bin aber eines besseren belehrt worden.

Snap Pap ist ein sehr robustes „Papier“ aus einer Papier Kunststoff Mischung (Zellulose und Latex). Das vegane Material hat eine Lederähnliche Optik. Da SnapPap lässt sich beschreiben/malen, bestempeln, besticken oder beplotten. Ich finde es super das man es waschen und auch bügeln kann. Das ist ja bei echtem Leder und Kunstleder nicht der Fall.

Einige mit denen ich schon über SnapPap gesprochen habe oder die meine Nähbeispiele (s.unten) schon gesehen haben, stellen mir als erste Frage: Wenn das Papier ist, reißt das doch sehr schnell. Das stimmt nicht, da es einen Latex Anteil beinhaltet mach dieser Inhalt das zerreißen des Materials nahezu unmöglich. Klar kann man mit ganz, ganz grober Gewalt das Material zerstören aber wer will das schon ;-P

 


 nach dem Motto: Bestellen und Testen

hab mir alle erhältlichen Bögen zum Testen exklusiv über den Snaply Shop bestellt.

Ein passendes Projekt hatte ich auch schon im Netzt gesehen. Pattydoo hat ein Schnittmuster (SnapPap – Geldbörse) für die Verarbeitung des Materials auf ihrer Webseite. Also habe ich mir diese gleich runtergeladen und das Material zugeschnitten.

Hier ist wie beim Leder auch – einmal ins Material geschnitten ist dieser für immer vorhanden.  Auch meine Nadeln habe ich hier nicht zum zusammenhalten der verschiedenen Lagen SnapPaplagen verwendet, da die Löcher im Material bleiben.

Das vernähen des SnapPap ging gut. Ich habe keinen besonderen Nähfuß benötigt. Eine angemessene Sticklänge und natürlich die richtige Nähnadel sind allein wegen der Optik ein muss ;-D


 

Hier seht ihr nun meine bisherigen SnapPap Werke:

Snap Pap Geldbörse

SnapPap Geldbörse Hirsch

SnapPap Collage Hirsch mit Brille

 


Nachdem ich jetzt über weitere Projekte mit dem SnapPap nachdenke habe ich mich in die FAQ Seite von SnapPap eingelesen. Diese ist sehr zu empfehlen bei allen Fragen zu dem Material.

Vielleicht hab auch ihr jetzt Lust das neue Material zu vernähen – viel Spaß dabei.

Ihr könnt euch auf meinen kommenden Verkaufsständen auch ein eigenes Bild von dem Material und der Verarbeitung machen.

Also wir sehn und lesen uns

Bis dann eure Nadine von Nadinis

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Adresse

Dickertsmühlstr. 15, Prien am Chiemsee, Deutschland
Mobile: +49 171 7511200
Website: http://www.nadinis.de
Email: info@nadinis.de